Hochzeitsplanung in Zeiten von Corona

Heute möchte ich nicht darüber schreiben, wie man mit bereits geplanten Hochzeiten für 2020 umgehen sollte, sondern darüber wie ihr die jetzige Zeit in Quarantäne für die Planung eurer Hochzeit 2021 nutzen könnt. Die Hochzeiten aus 2020 werden teilweise auch auf 2021 verschoben und somit wird es für euch schwieriger werden, Locations und Dienstleister für euren Wunschtermin zu bekommen wenn ihr nicht bald mit der Planung beginnt.


Da wir momentan aber durch die Ausgangsbeschränkung (Bayern) und die Kontaktsperre sowie die Schließung sämtlicher Läden und Locations eingeschränkt sind, möchte ich euch heute ein paar Planungsschritte näher bringen, die ihr bereits erledigen könnt und somit auch die freie Zeit gut nutzen könnt.



Location Recherche


Ja, ihr könnt momentan keine Locations besichtigen! Trotzdem könnt ihr euch bereits umschauen und Locations anfragen. Sucht euch einige Locations raus, die euch gefallen würden und fragt diese an. So bekommt ihr bereits ein Angebot und alle Informationen und könnt bereits herausfinden, welche dieser Lcoations auch tatsächlich zu euch und euren Vorstellungen sowie eurem Budget passt. Unterschätzt nicht, wie viel Zeit eine Location Recherche in Anspruch nehmen kann.


Bitte beachtet, dass es momentan sein kann das ihr nicht von allen Locations eine Antwort bekommt. Manche Locations sind eventuell komplett geschlossen, so dass auch das Büro nicht mehr besetzt ist und bei anderen können auch Krankheitsfälle oder Liquiditätsprobleme ein Grund sein. Schließt hier keine voreiligen Schlüsse und seid verständnisvoll für die derzeitig, schwierige Situation.


Wenn wir all das überwunden haben, könnt ihr dann eure ausgewählten Locations besichtigen und euch für eure Traumlocation entscheiden. Somit habt ihr einen der großen Planungsschritte bereits geschafft!


Budgetplan erstellen


Zu Anfang solltet ihr euch natürlich bereits Gedanken darüber gemacht haben, wie viel Budget ihr für eure Hochzeit zur Verfügung habt, bzw. was ihr bereit seid auszugeben. Außerdem solltet ihr klar festsetzen, wofür dieses Budget ist. Ist es lediglich für die Hochzeitsfeier also Location, kirchliche oder freie Trauung, Catering und Dienstleister oder für die gesamte Hochzeit also zum Beispiel auch inklusive Brautkleid, Anzug, standesamtliche Trauung etc.


Sobald ihr das geklärt habt, solltet ihr dieses Budget auf verschiedene Kostenblöcke aufteilen. Diese können zum Beispiel die Hochzeitsfeier (inkl. Catering, Raummiete, Dienstleister), Floristik und Dekoration oder Braut-und Bräutigamgaderobe sein. Zu jedem Kostenblock gibt es nun noch einmal Unterpunkte um die einzelnen Ausgaben genau zu definieren. Teilt eurer Gesamtbudget auf die jeweiligen Kostenblöcke auf und dann wird aus jedem Kostenblock das entsprechende Budget auf die Unterpunkte verteilt.


Während der Planung der Hochzeit ist es wichtig, dass ihr die tatsächlichen Ausgaben in eurem Budgetplan festhaltet. So behaltet ihr einen Überblick darüber, was euch zum Beispiel für den jeweiligen Dienstleister zur Verfügung steht und ob ihr euch noch in eurem Budgetrahmen bewegt. Rechnet am Anfang gerne großzügiger für die einzelnen Kostenblöcke oder kalkuliert einen Puffer für Extrakosten ein.


Inspirien lassen


Es gibt genug Möglichkeiten sich zum Thema Hochzeit inspieren lassen, mit Instagram, Pinterest & Co. werden wir beinahe überschüttet mit Inspirationen. Deshalb gilt, ja lasst euch inspirieren aber verliert euch bitte nicht in eine Traumwelt. Bilder die ihr im Internet und auch in Zeitschriften seht, sind oft aus Style Shootings oder von Hochzeiten die ein entsprechendes Budget hatten.


Außerdem solltet ihr darauf achten, gezielt nach etwas zu suchen. Ansonsten kann es schnell passieren dass ihr vergesst was ihr eigentlich wollt und euch am Ende nicht mehr festlegen könnt. Überlegt euch vorab welche Stilrichtung euch gefällt, soll es Vintage, Boho, Casual oder doch Rustikal sein? Setzt euch eine Richtung fest und dann lasst euch gezielt für diese Richtung inspirieren.


Schaut euch auch ruhig schon einmal nach Brautkleidern und Anzügen um. Versucht aber lediglich einen Stil für euch zu finden, versucht herauszufinden welche Richtung euch gefällt aber legt euch noch nicht fest. Wenn all das vorbei ist, könnt ihr mit einer klareren aber nicht fest gefahrenen Einstellung zu den Brautmodenläden und Herrenausstattern gehen und euch beraten lassen.


All diese Inspirationen könnt ihr auf einem Moodboard festhalten. Das wird euch später bei der Dekokonzepterstellung behilflich sein.


Dienstleister auswählen


Die meisten von euch haben vermutlich verschiedene Termine zur Auswahl oder lediglich einen Zeitraum in dem die Hochzeit stattfinden soll. Normalerweise ist der Termin erst fix, sobald die Location gebucht ist. Da das momentan aber nicht möglich ist da ihr keine Location besichtigen könnt, könnt ihr trotzdem schon einmal auswählen welche Dienstleister für euch in Frage kommen würden.


Wenn euch ein bestimmtes Datum wichtig ist und ihr unbedingt an diesem Tag heiraten möchtet, könnt ihr natürlich auch jetzt schon Dienstleister buchen. Wenn ihr zwei Termine zur Auswahl habt, könnt ihr die Dienstleister dennoch schon einmal anfragen ob sie an diesen Terminen Zeit hätten und euch ein Angebot schicken können.


Solltet ihr bereits einen festen Termin für die Hochzeit haben, wäre es auf jeden Fall gut, die ausgewählten Dienstleister auch direkt zu buchen. Erstens damit der Termin für euch blockiert ist und zweitens damit die Dienstleister in dieser schwierigen Zeit weitere Einnahmen durch die Anzahlung von euch haben. Wenn ihr die Möglichkeit habt und das Budget für die Hochzeit bereits zur Verfügung steht, wären die Dienstleister sicher darüber dankbar wenn ihr bereits den gesamten Betrag bezahlen würdet und nicht nur die Anzahlung. Somit könnt ihr dazu beitragen, dass euer gewünschter Dienstleister das Jahr 2020 gut übersteht.



Wie ihr seht, gibt es einiges was ihr auch bereits jetzt schon erledigen könnt. Zögert nicht, eure Hochzeit für 2021 zu planen - es gibt genug zu tun! Wenn ihr Unterstützung benötigt, würde ich mich freuen, euch bei der Planung eurer Traumhochzeit zu helfen!

  • Facebook
  • Instagram