Getting Ready

Das Getting Ready ist das Styling und die Zeit mit euren Trauzeugen in den letzten Stunden vor der Trauung. Ihr könnt ein Getting Ready bei euch zu Hause, in der Location oder in dem Hotel in dem ihr übernachten werdet, machen.


Damit ihr ein entspanntes und schönes Getting Ready mit euren Liebsten erlebt, habe ich hier ein paar Tipps für euch.



Frühstück


Das Getting Ready kann ein paar Stunden dauern, nutzt die Zeit und veranstaltet ein kleines Frühstück oder einen Brunch zu dieser Zeit. Vergesst nicht, dass ihr vorerst nicht mehr zum Essen kommen werdet und für eure Hochzeit solltet ihr auf jeden Fall etwas im Magen haben.


Der Tag wird wie im Flug vergehen, ihr werdet bis zum Dinner lediglich ein paar Häppchen beim Sektempfang essen und braucht eure Energie! Daher nutzt das Getting Ready gerne für ein gemeinsames Frühstück und stoßt schon einmal in Ruhe an.


Timing


Wenn ihr für das Getting Ready genug Zeit eingeplant habt, sollte die Braut nicht zuerst geschminkt werden. Es werden auch beim Getting Ready eventuell bereits Tränen fließen, es wird gelacht und gegessen, all das würde das Styling der Braut nur wieder zerstören.


Je nachdem wie viel Zeit ihr für das Getting Ready habt, kann es aber auch sein dass es sinnvoller ist das die Braut zuerst gestylt wird und die Brautjungern gestylt werden, während die Braut ihren First Look hat.


Besprecht das am besten mit eurer Stylistin und eurem Zeremonienmeister, diese können euch je nach Ablauf eurer Hochzeit die besten Tipps und Empfehlungen geben.


Trauzeugen & Brautjungfern


In den letzten Stunden vor der Hochzeit sollte weder die Braut noch der Bräutigam alleine sein. Daher sollten eure Trauzeugen und Brautjungfern, eventuell auch die Brautmutter bei dem Getting Ready dabei sein. Genießt die Zeit mit euren Liebsten und auch der Bräutigam sollte sich Unterstützung von seinem Trauzeugen holen.


Lasst euch die Nervosität nehmen, nehmt eine Musikbox mit, stoßt an und esst etwas!


Getting Ready Shooting


Bucht bei eurem Fotografen auch die Begleitung beim Getting Ready. Die Bilder von diesen emotionalen Momenten sind wunderschön und vorallem kann euer Partner euch bei diesen Momenten ja nicht begleiten, um so schöner ist es sich im Nachhinein diese Bilder gemeinsam anzuschauen.


Entspannt euch!


Am Tag der Hochzeit solltet ihr nichts mehr planen oder entscheiden müssen. Holt euch einen Zeremonienmeister oder beauftragt zumindestens eure Trauzeugin mit dieser Aufgabe. Ihr sollt euch entspannen und zurück lehnen können, ihr werdet aufgeregt sein und wollt bestimmt nicht die ganze Zeit Rückfragen beantworten und Entscheidungen treffen müssen.


Ihr könnt auch eure Familie einspannen wenn es darum geht Dienstleister einzuweisen oder in Empfang zu nehmen. Das wichtigste ist, dass ihr mit all dem am Tag eurer Hochzeit nichts zu tun habt!



  • Facebook
  • Instagram